Punta Cana in der Karibik

In Deutschland war es eisig kalt, düster und nur noch am Regnen. Kurzerhand haben mein Freund und ich beschlossen, für eine Woche in die Sonne zu fliegen, um dem Winter zu entfliehen. Auf Urlaubspiraten.com haben wir ein unglaublich gutes Angebot nach Punta Cana gefunden. Es war so ein richtiger All inclusive- Hotelurlaub, was wir ab und zu auch mal ganz schön finden. Ende April ging es dann endlich wieder auf ins Warme./span>

ANKUNFT

Als wir landeten, waren wir alleine schon vom Flughafen überrascht, der eher aussah wie ein schöne Ferienanlage. Am Nachmittag kamen wir dann an unserem Hotel an und wurden von einem wunderschönen Sonnenuntergang willkommen geheißen. Die Anlage war traumhaft und erinnerte ein bisschen an die vielen Instagram Bilder von Santorini, gemischt mit einem karibischem Flaire. Mit einem Cocktail in der Hand sahen wir der Sonne zu, wie sie langsam ins Meer eintauchte und der Himmel sich immer rosaner färbte.Sunset in Punta Cana

HOTEL WHALA BAYAHIBE

Das Hotel Whala! Bayahibe wurde ganz neu renoviert und hat uns unglaublich gut gefallen. Die Anlage ist relativ klein, dadurch aber auch sehr ruhig und entspannt. Am meisten angetan hatten es uns die drei weißen Infinity Pools mit Blick aufs Meer. Ansonsten war die Anlage übersät mit vielen Palmen und anderen Pflanzen, was das Paradies perfekt machte. Es war garnicht schlimm, dass das Hotel keinen richtigen Sandstrand hatte, denn rund um die Poolanlage wurde Sand aufgeschüttet und man konnte von den niedrigen Felsen aus ins Meer springen. Mit einem Shuttle konnte man außerdem zum nahe gelegenen Sandstrand fahren.

Sonnenuntergang in Punta Cana,, Whala Bayahibe Hotel

hotel whala bayahibe pool

Pool in Whala Bayahibe Hotel

UMGEBUNG

Das kristall klare Wasser, der weiße Strand und die vielen Palmen – Es war einfach paradiesisch. Wir haben einige male einen Strand Spaziergang gemacht und dabei einen wunderschönen Steg gefunden, der uns an die Malediven erinnerte. Hier konnte man auch gut tauchen und viele schöne bunte Fische entdecken. Als wir noch weiter gingen hatten wir einen Strandabschnitt für uns alleine, ohne die vielen Touristen. Nur ein paar Spaziergänger kamen ab und zu mal vorbei. Hier verbrachten wir dann den nächsten Sonnenuntergang.Strand in Punta Cana

Sternenhimmel in Punta Cana

Strand in Punta Cana, Palmen

Steg in Punta Cana

Sonnenuntergang am Strand von Punta Cana, Maoamore

Palmen in der Karibik

AUSFLUG SAONA

Am vorletzten Tag hatten wir einen Fotografen mit seinem Model kennengelernt. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut, sodass sie uns vorgeschlagen hatten, mit Ihnen am letzten Tag auf einen Ausflug zu fahren. Sie hatten am Hafen einen Bootsbesitzer angesprochen, ob er sie an ein paar Strände auf die Insel Saona fahren könnte, gegen Geld. Kurzerhand haben wir zugesagt und einen unvergesslichen letzten Tag in der Karibik erleben dürfen. Fernab von den Touristenplätzen sind wir drei traumhafte Strände angefahren und haben dort zu Mittag gegessen. Tausend Dank an dieser Stelle nochmal, dass wir mitkommen durften.

Fischerboot am Saona Strand

Paradies in der Karibik, Insel Saona

Palmen am Strand von Saona

So nahm ein kurzer aber schöner Urlaub sein Ende. Ich freue mich irgendwann nochmal in die Karibik zu kommen, mit ein bisschen mehr Zeit.🙂❤️

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.