RUNDREISE – 3 WOCHEN BALI

SO FINDEST DU DEINE PERFEKTE ROUTE

 

3 Wochen lang sind wir durch Bali gereist, um möglichst viele der Schönsten Orte zu sehen. Dabei sind wir von Uluwatu im Süden, über Sumberkima hill im Norden bis hin zu der wohl bekanntesten Stadt Balis Names Ubud gereist. Von dort aus sind wir dann für 4 Tage auf die Nachbarinsel Nusa Penida gezogen und dann letztendlich zum Flughafen in Kuta zurückgekehrt.

Für die Planung habe ich mir erstmal alle möglichen Sehenswürdigkeiten herausgesucht, die ich auf Bali sehen wollte. Dabei habe ich mich von Reiseblogs, Pinterest und Instagram inspirieren lassen. Die Standorte der Spots habe ich dann auf einer Karte von Bali und Nusa Penida eingezeichnet. Wenn Ihr eine Rundreise plant, kann ich das nur empfehlen. Ihr seht auf dem ersten Blick an welchen Orten Ihr länger bleiben solltet und welche Route am Besten für eure Pläne geeignet ist. So ist dann also unsere besagte Route entstanden. Hier sieht du meine Karte, mit den für mich wichtigsten Spots auf unserer Rundreise, die ich dir absolut empfehlen kann!

DIE BESTE REISEZEIT FÜR BALI

 

Wir haben uns ganz bewusst gegen die Hauptsaison entschieden, um den Touristenmassen zu entgehen. Meiner Meinung nach ist Oktober bis Mitte November die beste Jahreszeit, um nach Bali zu Reisen. Die Hauptsaison ist gerade vorbei und die Preise sind daher überall wieder günstiger und Flugzeuge sowie Hotels leerer. Da die Regenzeit erst Ende November anfängt, unterscheidet sich auch das Wetter nicht wirklich von der Hauptsaison. Der Einzige Nachteil ist lediglich, dass die Gewässer an den Wasserfällen oder Buchten nicht ganz so blau sind wie kurz nach der Regenzeit. Die Pflanzen und Blumen sprühen jedoch trotz der langen Trockenzeit voller Leben.

 

TIPPS FÜR DIE AUSWAHL DER FLÜGE

1. SCHNÄPPCHENJAGT

Unseren Flug haben wir circa 2 Monate vor unserer Anreise gebucht. Wenn Ihr auf der Suche nach Flügen seid, kann ich euch die Seite skyscanner.com sehr empfehlen. Ihr wollt garnicht wissen wie viele Stunden ich schon damit verbracht habe Preise zu vergleichen 😀 – aber auf dieser Seite habe ich bis jetzt immer die besten Angebote gefunden. Außerdem habt Ihr hier den großen Vorteil eure Reisedaten angeben zu können und eine komplette Monatsansicht darüber zu bekommen, an welchen Tagen die Flüge besonders günstig sind und Hin und Rückflug am besten zusammen passen. Ihr bekommt außerdem angezeigt, ob die Preise gerade verhältnismäßig günstig sind oder nicht. Ich lasse mir die Reisaktualisierungen meist per E-Mail zukommen lassen. Dann werde ich immer informiert, wenn der Preis gesunken ist oder eben nicht. Manchmal handelt es sich nämlich nur um wenige Stunden, wo die Preise im Keller liegen und Ihr schnell Buchen solltet.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein halbes Jahr im Voraus zu Buchen, meist am günstigsten ist. Wenn Ihr im Oktober nach Bali fliegen wollt, wäre es also am Besten rund um den April herum zu Buchen. Als ich letztes Jahr zu der Zeit geschaut hatte, lagen die Preise von Düsseldorf nach Bali um die 500 Euro herum, was wirklich gut ist. Doch das war leider bei uns noch nicht vorauszuplanen. Daher haben wir erst Ende September Buchen können. Die Preise für die selbe Strecke betrugen hier jetzt um die 800 Euro. Da das für uns zu teuer war, haben wir uns entschieden von Amsterdam aus zu Fliegen, was um die 300 Euro günstiger war. Wir haben uns dann einen FlixBus nach Amsterdam gebucht, welcher pro Person, Hin und Zurück um die 50 Euro betrag. Schaut also auch bei anderen Reisezielen, ob die Preise an etwas weiter entfernteren Orten nicht viel viel günstiger sind und ob Sie leicht mit dem Bus oder Zug zu erreichen sind. Besonders Amsterdam, Düsseldorf und Zürich, bieten immer sehr günstige Flüge an.

Zuerst hatten wir etwas Sorge, dass diese Reise doch etwas zu lange und anstrengend werden würde. Immerhin waren wir um die 30 Stunden unterwegs. Im Endeffekt habe ich die 10 Stunden Flug, Non-stop nach Punta Cana noch anstrengen in Erinnerung. Ich denke, wenn man sich auf die lange Reise einstellt, ist es einfach nur noch Kopfsache. Wenn man sich auf den Weg freut und die lange Zeit gut ausnutzt, vergeht sie dann doch schneller als man denkt. Außerdem muss man sich immer wieder bewusst machen, dass man in dieser Zeit gerade die halbe Erde umkreist hat. Ich finde diesen Gedanken immer wieder beeindruckend und relativiert die „lange Zeit“.

Und wenn euch immer noch der Gedanke plagen sollte, ob sich so eine „lange Reise“ überhaupt lohnt, kann ich mit einem ganz klaren JAA!! darauf antworten. 😀 Am Ende werdet Ihr euch nicht mehr an die Hin und Rückreise erinnern, sondern einfach nur dankbar sein für die die tollen Momente die Ihr dort erleben durftet.

2. FLUGGESELLSCHAFT

Zum Thema Fluggesellschaft- normalerweise achte ich nicht so sehr darauf, von welcher Gesellschaft die Flüge angeboten werden, sondern meist nur auf die günstigen Preise. Doch für ein paar wenige Firmen, lohnt es sich wirklich etwas mehr zu Bezahlen. Aus meiner Erfahrung heraus sind Türkisch Airlines, Emirates und Qatar unfassbar gute Serviceanbieter. Während man bei sehr vielen Deutschen Fluggesellschaften bei einem 6 Stunden Flug sogar für das Wasser bezahlen muss, bekommt man bei den 3 oben genannten wirklich alles was man sich wünscht- von Decken, Kopfkissen, leckere Mahlzeiten, ausreichend Trinken, eigenem Fernseher/ Spielekonsole über verstellbare Kopflehnen und genug Beinfreiheit, bis hin zu einem Survival pack mit Ohrenstöpsel, Schlafmaske, Zahnpaste/ Bürste und Lippenbalsam. Aber jetzt höre ich mal auf zu Schwärmen, mich würden auch deine Erfahrungen mit Fluggesellschaften interessieren. Schreib Sie gerne in die Kommentare.

TRANSFER IN BALI – SO ERSPARST DU DIR BÖSE ÜBERRASCHUNGEN

Wichtig zu wissen ist, dass es in Bali KEINE öffentlichen Verkehrsmittel gibt. Wir waren am Anfang etwas erschrocken darüber und wurden prompt am Flughafen mit unserer Unwissenheit bestraft. Für unsere erste Fahrt vom Flughafen bis zum Air bnb haben wir für eine halbe Stunde, 30 Euro bezahlt, was sehr sehr viel für Balinesische Verhältnisse ist. Die Fahrer fangen die unerfahrenen Ankömmlinge am Flughafen sofort ab und bestehen auf die teuren Preise.

Nach ein paar Tagen haben wir dann herausgefunden, dass es eine App gibt, mit der Touristen sehr faire Fahrten im Voraus buchen können. Das empfehle ich in jedem Fall, denn mit der App hätten wir nicht mehr als 10 Euro für die erste Fahrt bezahlen müssen. In der App Bali Cap, könnt Ihr euren Abholt und Zielort, sowie Datum und genauen Zeitpunkt angeben. Wenn Ihr eure Anfrage abschickt bekommt Ihr innerhalb weniger Minuten einen Fahrer zugewiesen, mit dem Ihr dann auf Whatsapp kontaktieren könnt. Wir haben die App über 7 mal genutzt und unser Fahrer war immer überaus pünktlich und super freundlich. Außerdem bekommt Ihr bevor es los geht in der App automatisch einen ungefähren Preis genannt, der euch am Ende erwarten wird. Böse Überraschungen oder Abzocken werden durch dieses System komplett vermieden. Die App zeigt dem Fahrer ähnlich wie Google Maps die schnellste Route an, welche er dann auch Fahren muss. Die Kilometeranzahl wird dann genau berechnet und der endgültige Preis dann am Ende nochmal in deiner, sowie seiner App-Ansicht angezeigt. Diese Summe unterscheidet sich immer nur minimal vom vorher berechneten. Also eine wirklich unglaublich zuverlässige und sichere App, die viele Verhandlungen, böse Überraschungen und Diskussionen erspart. :))

( Ein ungefährer Anhaltspunkt für die Preise: Eine Stunde Fahrt kostet ca. 100.000 IDR also 5 Euro )

UNTERKÜNFTE FINDEN

Auf Bali gibt es unzählige Unterkünfte, von schlichten Strandbungalows bis hin zu Luxusvillen. Für jeden Geschmack wird man etwas finden. Wir haben unsere Unterkünfte meist über Airbnbgebucht. Vor allem in der Nebensaison braucht Ihr keine Angst haben, nichts zu finden. Auch wenn Ihr am selben Tag noch etwas sucht, habt Ihr meist noch eine große Auswahl an Unterkünften.

Achtet immer darauf, dass eure Unterkünfte gut zu erreichen sind. Auch wenn es oft auf der Karte so aussieht, als würde man schnell dort hin kommen, ist es manchmal nicht so. Es gibt nicht sehr viele Straßen in Bali, weswegen man sehr oft große Umwege fahren muss, auch wenn die Luftlinie nur ca 5 Minuten beträgt. Schaut am Besten einmal vorher bei Google Maps nach, ob die Spots die Ihr von dort aus besuchen möchtet, nicht doch zu weit weg sind.

 

GESAMTKOSTEN FÜR 3 WOCHEN BALI

Zum Schluss möchte ich euch noch einen kleinen Überblick der Gesamtkosten zeigen.

Da wir zwar kurzfristig, aber unseren Flug über Amsterdam gebucht haben, konnten wir trotz Flix Bus Ticket, ungefähr 200 Euro pro Person einsparen.

( Angaben pro Person )

HIN UND RÜCKFLUG

Flug: 600 Euro
Flixbus Hin & Zurück: 50 Euro

UNTERKÜNFTE

Die Unterkünfte in Bali sind sehr günstig. Wir haben für die Air Bnbs nie mehr als 7 Euro pro Nacht, pro Person bezahlt und meistens Frühstück dabei gehabt. Natürlich kann man für diesen Preis keinen Europäischen Standard erwarten. Wenn man sich diesen wünscht, muss man natürlich etwas mehr einplanen.

Für 3 Wochen würden die Unterkünfte dann also um die 150 Euro pro Person kosten.

VERPFLEGUNG

Auch das Essen in Bali ist sehr günstig. An einheimischen Straßenbuden bezahlt man nur 1 oder 2 Euro für ein Gericht. Wir haben jedoch meistens die etwas europäischen Restaurants gewählt. Mit einem Gericht und Getränk kommt man fast nie höher als 5 Euro.

Wenn das Frühstück im Hotel also schon inklusive ist, kann man mit 250 Euro für Essen und Trinken in 3 Wochen gut auskommen.

TRANSFER

Um die Insel zu erkunden würde ich einen Roller sehr empfehlen. Der kostet für einen Tag um die 3 Euro. Zusätzlich kommen noch 3 Euro für den Sprit obendrauf. Dafür habt Ihr den Vorteil euch frei bewegen zu können und kommt an manchen Stellen weiter, als mit dem Auto.

Wenn Ihr euch den Roller teilt, sollten 50 Euro für 3 Wochen reichen.

Wenn Ihr so wie wir, von Hotel zu Hotel reist, müsst Ihr euch dafür wohl oder übel ein Taxi mieten. Eine Stunde Fahrt kostet in Bali ungefähr 5 Euro. (Geteilt durch die Personenanzahl) Wenn Ihr nach Nuss Penida mit dem Schnellboot fahren wollt, müsst Ihr pro Person Hin und Zurück, um die 10 Euro einplanen.

Wir sind einmal quer über die Insel gereist und haben für den Transfer ungefähr 70 Euro pro Person bezahlt, mit Hin und Rückfahrt nach Nuss Penida.


GESAMTKOSTEN

    • Flug: 600 €
    • Bus: 50 €
    • Unterkünfte: 150 €
    • Verpflegung: 250 €
    • Transfer: 70 €

 

  • = 1120 € (+Extras)

Ich hoffe euch mit diesen Tipps bei eurer Planung etwas weiter helfen zu können. Wenn Ihr sonst noch etwas wissen möchtet, beantworte ich gerne weitere Fragen unter dem Beitrag. Habt Ihr sonst noch Tipps, zum Planen einer Rundreise? Würde mich sehr über eurer Feedback freuen.  ❤️🙂
Indonesien

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.